Homo laborans

So! Nach nun 6 Wochen Arbeit kann ich mit Fug und Recht sagen, daß ich im Arbeitsleben angekommen bin. Quäle mich täglich mit Excel und Business Objects…. SAP ist mir bisher erspart geblieben, kommt aber auch noch. Da ich ja ein gelehriger Eleve bin, mache ich brav alles was man von mir verlangt ;-).

Dennoch bleibt momentan phasenweise viel freie Zeit in der ich dem Bore-Out nahe bin. Hab aber auch schon Stunden gehabt wo ich nicht wußte was ich zuerst machen sollte, da immer noch etwas Neues kam, man abgelenkt wurde und nichts fertig bekam. Zwischen extrem viel und fast nichts scheint es da wenig zu geben… was doch verwundert. Allerdings bewahrheitet sich das, was man mir schon zu Beginn sagte: es wird kein Tag so sein wie der andere. Ja nun. Das ist wohl wahr – immer noch besser als in seiner Routine zu verkümmern und depressive Schübe zu bekommen wie bei meinem letzten Arbeitgeber. Hier kriege ich viel eher Adrenalin in unregelmäßigen Abständen aber großen Quantitäten. Bin gespannt wie sich das weiterentwickelt.

Apropos Entwicklung, nächste Woche kommt mein erstes Geld! GELD!!!!! Wie lange hat die Kasse schon nicht mehr geklingelt! Hoffe ich kann einen Teil sparen, denn nichts ist so wohltuend wie ein volles Konto auf dem die Beträge wachsen und sich vermehren! Plus machen – sagte schon der alte Fritz *G*

Jedoch – und das ist positiv anzumerken – fällt die Arbeit nach verlassen des Gebäudes meist schlagartig von mir ab und ich denke nicht mehr dran bis zum nächsten Morgen. Herrlich!!! Ich muß mir um nichts mehr Gedanken machen, nichts lernen, nicht vorbereiten – wunderbar ist das. Zur Zeit bin ich z.B. Strohsohn (Muttern befindet sich im aufständischen Hellas auf einer Insel und überließ mich meinem Schicksal) und habe die ganze Wohnung für mich alleine 😉 Wobei auch alles an mir hängen bleibt… einkaufen, kochen, putzen etc.

Naja, der Herd ruft! In diesem Sinne verbleibe ich mit proletarischem Gruße *G*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: