Berufstätig

Hatte ich erwähnt das ich mich wie in einer Tretmühle fühle? Also jetzt nicht mal sonderlich negativ jetzt. Das Leben ist ja so. Mehr als einen passablen Brotberuf und keinen Ärger sollte man schon zu schätzen wissen, nicht wahr? Allerdings ist da noch nicht viel mehr als Aufstehn, Arbeit, Heimkommen, Essen, Schlafen, Aufstehn, Arbeit…. etz. *stöhn*

Wobei ich mich langsam an dieses Aufstehen zwischen 6:30 und 7:00 beginne zu gewöhnen. Was ich allerdings noch nicht schaffe, ist ein geregeltes Privatleben unter der Woche (s.o.). Habe das Gefühl das zwischen zuhause ankommen und Einschlafen irgendwie nichts geschieht. So als ob die 6 Stunden wie weggewischt wären….. seltsam ist das. Die Wochenenden sind natürlich auch viel zu kurz. Kaum hat es angefangen, ist es auch schon wieder vorbei *G*

Wie dieses. War Freitag mal unterwegs – bis morgens um 5 – und hatte keine wirkliche Nacht die diesen Namen verdient hätte…. danach waren meine Großeltern bei uns und es war halb 9 abends „Familientag“. Jetzt ist es spät und ich bin zu nichts mehr fähig – nicht mal mehr zum Filmschaun…. Morgen ist der Nachmittag schon verplant. Jo…. Also ich vermisse die Freizeit meines Studenten- bzw. Arbeitslosendaseins jetzt schon bitterlich! Hoffe das meine erste Tranche Schmerzensgeld (1. Gehalt) dies ein wenig wird lindern können. Pffff….. und so gehts die nächsten 40 Jahre weiter. Ist das nicht eine gräßliche Vorstellung? Wie können Menschen nur so leben?!?! Dazu fällt nur noch eine Sentenz von einem jungen deutschen Fußballspieler schlesischer Provenienz ein: Fußball ist wie Schach…..nur ohne Würfel…..


Bis auf Weiteres verbleibe ich in herbstlicher Melancholie….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: